Millerntor Gallery #8

Zum achten Mal findet die Millerntor Gallery satt und ich bin mit dabei!
Kunst, Musik und Kultur sind unser Weg, die Vision „Alle für Wasser – Wasser für alle“ von Viva con Agua überall Wirklichkeit werden zu lassen. Wir nennen diesen Weg #artcreateswater. Das Millerntor-Stadion des FC St. Pauli ist unser zu Hause. Von hier aus erobern wir die Welt!

Über 100 KünstlerInnen, MusikerInnen und Kulturschaffende kommen von überall her ans Millerntor. Gemeinsam mit über 150 ehrenamtlichen HelferInnen, FreundInnen und Familie verwandeln wir das Stadion des FC St. Pauli in eine offene Plattform für Dialog und Austausch auf interkultureller Ebene. In der Spielzeitpause wird das Millerntor-Stadion bereits zum achten Mal zu einer bunten Welt voller offener Arme.

–> Programm/Künstler<–

IdentiKEY
Was ist der Schlüssel zu unserer Identität, und ist unsere Identität ein Schlüssel? Wer braucht Schlösser, wenn wir uns gemeinsame Luftschlösser bauen können? Und wenn du ausgeschlossen bist, wählst du: Schlüsseldienst oder Dietrich oder Tor eintreten? Was ist dein Weg, um Barrieren zu überwinden? Mit dem diesjährigen Thema „IdentiKEY” macht die Millerntor Gallery die Kunst zum All-Area-Access für Diskurse und Verbindungen. Kreatives Engagement hat das Potenzial verschlossen geglaubte Räume zu öffnen und dort Neues entstehen zu lassen.

Wer kann den Generalschlüssel nutzen? Wer hat ihn entworfen und wer hat die Tür verschlossen? Egal – wir nehmen ihn mit dir in die Hand. Wir sind ein Schlüsselbund für Menschen und Initiativen und bieten eine Plattform für einzigartige Künstler*innen, Kulturschaffende, Musiker*innen und Aktivist*innen. Mit couragierten und kuratierten Ideen inspirieren wir zu kreativen Lösungsansätzen, für die lokalen und globalen Herausforderungen unserer Welt.Millerntor Gallery@Facebook
Millerntor Gallery@Instagram

–> Facebook-Event

Wie jedes Jahr wird das Event vom FC St.Pauli und VivaConAqua gesponort und veranstaltet und dient der Erschließung von Spenden für den Zugang zu Trinkwasser weltweit und dazu dienlichen Projekten!

HOOD1
Millerntor-Stadion
20359 Hamburg
Donnerstag, 05. Juli – 18 bis 0 Uhr
Freitag, 06. Juli – 14 bis 0 Uhr
Samstag, 07. Juli – 12 bis 0 Uhr
Sonntag, 08. Juli – 12 bis 19:10 Uhr

QUELLE

 

Farbflut Urban Arts Festival

200 Künstler – 1000 Meter Deichwand: Das ist das Farbflut Urban Arts Festival in Bremen!Am 15., 16. und 17 Juni findet in Bremen, genauer an der Deichwand in Lemwerder Farbflut-Festival statt. 200 Künstler bemalen eine 3,5 Meter hohe und 1000 Meter lange Deichwand an! Die Bandbreite spannt sich von klasischem Graffitti über Streetart zu freier Kunst und bespielt die gesamte Fläche in nur drei Tagen!

Freischaffende Künstler*innen und Veranstalter*innen aus Bremen organisieren gemeinsam mit der BEGU Lemwerder das Farbflut Festival an der Deichwand von Lemwerder. Über 200 regionale, überregionale und internationale Künstler*innen aus Street Art, Malerei und Graffiti, werden gemeinsam auf einem Kilometer Länge die längste Freiluftgalerie in Deutschland gestalten. Während die verschiedenen Künstler*innen ihre Werke an die Deichwand anbringen, sind alle Besucher eingeladen, diesen Prozess zu begleiten und zu verfolgen. Die Deichpromenade direkt an der Wand bietet die Möglichkeit zu flanieren, zu beobachten und ins Gespräch zu kommen. ​Außerdem gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm. Konzerte, Kinderprogramm, Live-Siebdruck und Kulinarisches.​ 1000 Meter zusammenhängende Wand werden im Rahmen des Festivals gestaltet. Wir hatten eine tolle Bewerbungsphase und freuen uns auf jede(n) einzelne(n) Künstler*in.

FLUGHAFENSTRASSE 9
27809 LEMWERDER
(Beim Aussichtsturm)

Freitag: 17 – 0 Uhr
Samstag: 13 – ca. 0 Uhr
Sonntag: 11 – ca. 17 Uhr

Instagram
Facebook
–> Facebook-Event

 

HOOD1 – verMESSEN in der xpon-art Gallery

Gruppenausstellung verMESSEN in der xpon-art Gallery.

Teilnehmende Künstler: Arne Lösekann, Gerald Chors, Günter Westphal, Jonathan McNaughton, Nikolas Goldschmidt & Leon Weinhold (Oncrete), Kathrin Jakubzik, Niko Wolf, René Scheer, Sigrid Gruber und meine Wenigkeit.

verMESSEN
erfassen [mit fehlern] oder einfach nur unangemessen

von schritt und elle über sextanten und theodolit zum uhrmeter, nun mit laser, satelliten und GPS :::: von der höhlenmalerei zum mapping :: mit formeln, algorithmen oder instinkt, angeleitet durch eine portion selbstüberschätzung, oder ist es größenwahn? ::: was ist wenn wir uns irren _ fehlende synchronisation _ falsche maßstäbe _ oder die bezugsgröße nicht eindeutig definiert ist ? ….knapp daneben ist auch vorbei ::: überzeugte überheblichkeit in maßangelegenheiten, orientierung und ausrichtung ::: goldener schnitt, IQ, nanometer, schönheitsideal _ können wir wirklich alles vermessen oder überschreiten wir damit die grenzen des angemessenen tuns _ gesellschaften _ menschen _ BEWUSSTSEIN _ SEELE _ GEFÜHLE _ zeit _ was ist der maßstab ::: der mensch _ die natur _ eine festlegung _ das geld _ ein potenzial ::: ist es ein handeln aus übermäßigem ehrgeiz und deshalb riskant ::: wollen wir neue grenzen entdecken _ einen einblick in die zukunft erhaschen oder überziehen wir unsere potenziale maßlos ….

–> Facebook-Event

HOOD1
xponart gallery
Repsoldstraße 45
20097 Hamburg
Sa. bis Di. von 18 bis 21 Uhr

Quelle: xponart Gallery

Downbylaw Magazine #17 OUT NOW!

Das Downbylaw Magazine #17 ist raus – GET YOURS!

12819168_10154649845719816_5928319424529831509_oIm Magazin diese Mal: Felipe Pantone – Kinetik Graffiti Art, Swet – The Style Machine, Chas – One the Freight Side of Life, Bobby Analog – The Ghettoblasters, Norm – Spray to keep Free, Seim – Trainwriting from Italy, Mantra – The Kosmopolit und Elmar Lause aus Hamburg. Darüber hinaus natürlich Walls, Trainz, Downbylaw #17 DIN A6 Sticker by Bobby Analog und Downbylaw Poster by Norm!
Hier bestellen: Order here

HOOD1