H77/H78 „Schilderbilder“ @ Affenfaust Galerie

Am 06. Juli eröffnen Hocus 77 aus Berlin und meine Wenigkeit unsere Ausstellung Schilderbilder in der Affenfaust Galerie.AffenfausFlyer

Der folgende Pressetext beschreibt, was euch vom 08. bis 13. Juli erwartet:
Hinter H77/H78 verbergen sich HOCUS77 und HOOD1 aus Berlin/Hamburg. Sie stellen zum ersten Mal gemeinsam aus und widmen sich einem allgegemwärtigen Gegenstand: Dem Schild.

Sie bestimmen im wahrsten Sinne des Wortes die Welt in der wir uns bewegen. Gebote, Verbote, Richtzeichen, Warnzeichen – Sie alle sind aus der urbanen Umgebung ebensowenig wegzudenken wie Graffiti und Streetart. Schilder werden von Streetartists und Guerillawerbern zugeklebt und damit zweckentfremdet, ihre Aufgabe und Aussage ignoriert. Warum sie nicht als Träger für Graffiti benutzen und die beiden Inhaltskontrahenten auf engstem Raum gegenüber stellen, in gewisser Hinsicht gegeneinander antreten lassen? In Hocus77′ Fall hat Graffiti ziemlich klar gewonnen und steht auf dem Trägermedium Schild im Vordergrund, vereinnahmt das Ver- und/oder Gebotsschild für sich und stellt den ursprünglichen Zweck in Frage.

Die Arbeiten von HOOD1 dokumentieren die Technisierung unserer modernen Zeit und stellen den Gewinn von Komfort und Bequemlichkeit durch Technik in Frage. Die extreme Beschleunigung und die Auswüchse von Industrialisierung, Vernetzung und Globalisierung haben Schattenseiten, die nur allzugerne ignoriert werden. Mit diesem Thema beschäftigen sich seine maschinellen Graffitis.

HOCUS77 (*1977) ist fest in der Graffitiszene verwurzelt und dort gewachsen. Seine Arbeiten beweisen eine kontinuierliche Entwicklung auf hohem Niveau seit den frühen 90ern und das ohne nennenswerte Pausen. Seine auf den ersten Blick eher indirekte Form visueller Kommunikation durch das Medium Graffiti wird in seinen aktuellen Werken offensichtlicher und verständlicher.

Einen deutlich weniger geradlinigen Weg hat der 1978 geborene HOOD1 bis heute beschritten. Aus der Graffitiszene stammend begann er seit einigen Jahren seine Arbeitsweise zu hinterfragen und in der Konsequenz stark zu verändern und weiterzuentwickeln. Weg von “klassichem” Graffiti an Wänden fand er neue Formen des Ausdrucks in Collagen und trieb seine Arbeitsweisen deutlich voran. Der vielseitige Künstler scheint von dem Zwang getrieben sich auszudrücken, zu krtisieren.

–> Facebook-Event
–> Affenfaust Galerie

HOOD1
Ausstellungsdauer: 06. bis 13. Juli
Affenfaust Galerie
Detlev-Bremer-Straße 15
Hamburg St.Pauli

We Are Traffic @ Affenfaust Galerie

Vom Projekt zur Ausstellung: WE ARE TRAFFIC.

Am 27. April ab 20 Uhr eröffnen Björn Lexius und Till Gläser im Rahmen der St.Pauli Protestkulturwoche die Ausstellung zu ihrem Fotoprojekt WE ARE TRAFFIC in der Affenfaust Galerie.

WeAreTraffic

Hinter dem im Oktober 2012 gestarteten WE ARE TRAFFIC-Projekt stecken die beiden Fahrrad-passionierten Fotografen Björn Lexius und Till Gläser. Die Idee war es, den Radfahrern auf Hamburgs Straßen ein Gesicht zu geben und aus ihrer Anonymität zu lösen, anderen Vekehrsteilnehmern Radfahrer bewusster zu machen. Mit über 200 Radfahrerportraits dürfte es bis dato gelungen sein, das Fahrrad als ernstzunehmendes und darüber hinaus umweltbewusstes Transportmittel in der Wahrnehmung zu etablieren.

Die dabei entstandenen Bilder sind in der Ausstellung zu sehen und zeigen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Radfahrer Hamburgs (und anderswo) auf.

HOOD1

–> Facebookevent
Affenfaust
Detlev-Bremer-Straße 15
Öffnungszeiten
Dienstag, 30. April 15 – 21 Uhr
Samstag, 04. Mai 14 – 18 Uhr

DBL #12 out now!

Gestern war bei Under Pressure in Hamburg Vernissage von BASE23 und bei dieser Gelegenheit auch gleich der Release der 12. Ausgabe des DBL-Mags.!

Ab sofort ist sie zu haben: Die 12. Ausgabe des DownByLaw-Magazins! Gestern war im Under Pressure-Shop hier in Hamburg der Release des Magazins und die Vernissage von BASE23, der das Cover gestaltet hat und im Mag. natürlich mit einem Special vertretetn ist. Erste Eindrücke ließen sich erhaschen und ich kann sagen: Seit der ersten bis zur aktuellen Ausgabe ist der Level kontinuierlich gestiegen und auch für die Nummer 12 gilt: Dieser Trend wird fortgesetzt!

Auch ich durfte diesemal meine Kolumne fortsetzen und stelle auf einer Doppelseite den sehr sympatischen und aufstrebenden Künstler und Streetartist HOLZWEG vor. Einige Bilder und ein kurzes -wie ich hoffe informatives- Interview sind in der Ausgabe zu finden. Mir hats Spaß gemacht, so hoffentlich auch meinen Lesern…
LayoutS62-63HolzwegDarüber hinaus habe ich die Ehre mit zwei Wänden im Magazin vertreten zu sein und Danke an dieser Stelle allen voran HOCUS77 und all meinen anderen Mitstreitern: Auf eine Neues in 2013!

HOOD1

Downbylaw Magazine #11 Out Now!

Das elfte DBL ist fertig! Die Tage mal beim Händler eurer Wahl vorbeischauen!

Die DBL No.11 ist released und bietet wieder Mal Graffiti satt: Neben Trainwriting, Streetbombing & Stylewriting gibt es Specials von Ojey (Chosen Few Crew), dem Oldschooler Razor, den schottischen Fotrorealisten Smug aus Glasgow und dem Charcaterspezialisten Mr. Woodland. Das Crewspezial ist der CBR Crew gewidmet.

Wie immer gibt es ein klassisches Style-ABC zu sehen, diesmal von Yazem. Neu ist eineKunstkolumne, die mit Boje Arndt Kiesiel eingeleitet wird. Die Preview sehen und ordern könnt ihr hier!

HOOD1

DBL Issue #11 Preview

Die DOWN BY LAW Issue #11 steht vor der Tür, nun gibt es ein paar apetizer:

Am 01. September 2012 erscheint die elfte Ausgabe des DOWN BY LAW Magazins. Wie bereits berichtet, wurde das Cover von Ojey gestaltet, darüber hinaus findet man in der 88seitigen Ausgabe diverse Specials: Smug aus England, Razor, Mr.Woodland, Boje Arndt Kiesel, das ABC stammt aus der Feder von Yazem. Natürlich werden all diese Schmankerl mit den üblichen Sektionen Trainz, Bombing & Mixed Wallz. ergänzt. Als Zugabe sind ein Smug-Poster im A2-Format und der Ausgaben Sticker von Ojey enthalten! Wer beim Lesen aufgepasst hat, wird über Boje Arndt Kiesiel gestolpert sein, den ich hier in jüngerer Vergangenheit vorgestellt hatte. Die Auflösung des Rätsels um diesen Zusammenhang gibts im Mag!

no images were found

HOOD1